RdK Logo - Home Über uns Aktuell Meine Spende Patenschaften Hilfsaktionen Extranet

Aktuell-Logo

Online Ausgabe 6/2017

Liebe Spenderin,
lieber Spender!

Hilfe zu Weihnachten!

Adventkalender

Grafik: Adventkalender


Archiv

Logo Licht ins Dunkel und Österreichische Kinderhilfe

Grafik: WeihnachtsbaumLiebe Spenderin,
lieber Spender!

Jedes Jahr erreichen uns hunderte Hilferufe und Sie erzählen von Familien, die zu arm sind, um ihren Kindern ein Weihnachtsgeschenk zu machen. Aus diesem Grunde gibt es seit fünfzig Jahren die Weihnachtsaktion von RETTET DAS KIND.

In den Berichten erfahren wir von Trennungen, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit oder gar dem Tod
von Familienmitgliedern, die alle Betroffenen, vor allem aber die Kinder, in bittere Armut treiben. Besonders kinderreiche Familien und die Familien von AlleinerzieherInnen kann ein solcher Schicksalsschlag in tiefe finanzielle Krisen stürzen.

Für die ganz Kleinen ist es nicht zu verstehen, warum die Nachbarskinder die Vorweihnachtszeit in froher Aufregung erleben, während sich bei ihnen zu Hause die meisten Gespräche um die Bezahlung der Miete, der Heizkosten und die dringendsten Anschaffungen drehen. Wenn schon ein kaputtes Paar Schuhe eine kleine Katastrophe ist, ist an Gabentisch und Geschenke erst gar nicht zu denken.

Die größeren Kinder armer Familien haben gelernt, dass Verzicht ein Teil ihres Alltags ist. Und dennoch lebt in ihnen die Hoffnung, zumindest zu Weihnachten überrascht zu werden – mit einem kleinen Paket, das ganz ihnen gehört. Kleidung für den Winter, neue Stiefel oder Nützliches für die Schule – das sind die Dinge, um die Eltern im Rahmen der Weihnachtsaktion für ihre Kinder bitten. Der Wunsch nach einem Teddy oder einem Spiel ist eigentlich schon eine Ausnahme.

Grafik: WeihnachtsdekorationDurch unsere Aktion "Zünden wir ein Licht an" können wir jährlich etwa 1.000 Kindern ein bescheidenes Paket im Wert von etwa 50,– Euro unter den Baum legen. Doch nur mit Ihrer Hilfe.

Ihre Spende schenkt einem armen Kind nicht nur ein frohes Weihnachtsfest! Das Wissen, nicht vergessen zu sein, gibt darüber hinaus Trost und Kraft.